Zürcher Journalistenpreis 2012: Vier herausragende Arbeiten ausgezeichnet

Gion Mathias Cavelty in der Kategorie Zeitung, Daniel Ammann und Julia Hofer in der Kategorie Zeitschrift und Joel Bedetti in der Kategorie Nachwuchs sind die Preisträger des Zürcher Journalistenpreises 2012. Ihre herausragenden Arbeiten überzeugten die Jury.

An der Feier zur 32. Preisverleihung, die in diesem Jahr am 23. Mai im Casino Thea­ter Winterthur stattfand, ehrte die Jury im Beisein zahlreicher prominenter Gäste aus Wirtschaft, Medien und Politik die Journalistin und ihre drei Kollegen mit einer der wichtigsten Auszeichnungen für den Printjournalismus in der Schweiz. Die Fest­ansprache hielt Tobias Trevisan, der in der Schweizer Verlagslandschaft bestens ver­netzte Geschäftsführer der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung».

Aus insgesamt 147 Einsendungen zeichnete die Jury in diesem Jahr folgende Arbeiten aus:

Kategorie Zeitung
10'000 Franken

Gion Mathias Cavelty
«Hö – das letzte Opernrätsel»
Tages-Anzeiger, 10. Dezember 2011
Kategorie Zeitschrift
10'000 Franken

Daniel Ammann
«Fall Holenweger», Artikelreihe
Facts, Die Weltwoche, November 2004 - April 2011

Kategorie Zeitschrift
10'000 Franken

Julia Hofer
«Unter der Haube»
annabelle, 29. Juni 2011

Kategorie Nachwuchs
10'000 Franken

Joel Bedetti
«Der Baron ist mit seinem Latein am Ende»
Zürcher Studierendenzeitung, 25. Februar 2011

Biographien, Texte und die Laudationes finden sich in der Broschüre zur Preisverleihung 2012.

Die Preisträger


Gion Mathias Cavelty (Zeitung)


Daniel Ammann (Zeitschrift),


Julia Hofer (Zeitschrift)


Joel Bedetti (Nachwuchs)

Geschäftsstelle

Stiftung Zürcher Journalistenpreis
Brigitte Becker
Rainstrasse 24
8104 Weiningen

Tel. 044 750 29 68
Email info@zh-journalistenpreis.ch

Twitter: @ZJPreis