Zürcher Journalistenpreis 2015 -
Arnold Hottinger für Gesamtwerk ausgezeichnet

Für drei herausragende journalistische Arbeiten erhalten vier Medienschaffende den Zürcher Journalistenpreis des Jahres 2015. Die Ehrung für das Gesamtwerk geht an den langjährigen Nahostkorrespondenten Arnold Hottinger.

Die Jury des Zürcher Journalistenpreises zeichnet in diesem Jahr drei Beiträge aus, die durch ihre sprachliche Qualität, ihre Form und Wirkung sowie die zugrunde liegende Rechercheleistung überzeugen. Christian Brönnimann erhält den Preis für seine Artikelserie zur Vergabepraxis von Informatik-Aufträgen beim Bund, die im Tages-Anzeiger erschien. Andrea Jeska bekommt die Auszeichnung für eine berührende Reportage aus einem Gefängnis für Kinder und Jugendliche in Uganda zugesprochen, welche die NZZ am Sonntag publizierte. Manuel Bühlmann und Oliver Wietlisbach werden für ihren Beitrag über die reale technische Überwachung eines Nationalrats und seiner Bewegungen ausgezeichnet, welche die Autoren auf dem Online-Portal Watson multimedial umsetzten.

Mit dem Preis für das Gesamtwerk ehrt die Jury Arnold Hottinger, der als langjähriger Korrespondent der NZZ und als international anerkannter Nahost-­Experte das Geschehen in dieser unruhigen Weltregion mit fundierten Berichten und Analysen aufmerksam begleitete.
 
An der Feier zur Preisverleihung, die am Dienstag, 19. Mai 2015, im Kaufleuten Zürich stattfand, ehrte die Jury unter der Leitung von Hannes Britschgi im Beisein zahlreicher prominenter Gäste aus Wirtschaft, Medien und Politik die fünf Medienschaffenden mit einer der wichtigsten Auszeichnungen für journalistische Texte in der Schweiz. Die Festansprache zum Thema Journalismus und Verantwortung hielt der ehemalige Chefredaktor der NZZ Markus Spillmann. Ein satirisches Blitzlicht entfachte der Finanzkabarettist Chin Meyer.
 
Der Zürcher Journalistenpreis wurde in diesem Jahr zum 35. Mal verliehen. Jeder der vier vergebenen Preise ist mit 10'000 Franken dotiert. Ausgezeichnet werden jeweils hervorragende und wegweisende Arbeiten und Gesamtwerke, unabhängig davon, ob sie über einen Zeitungs-, Zeitschriften- oder Online-Kanal verbreitet werden. Die Vergabe des Preises ist dank Beiträgen und Spenden von Verlagen, Unternehmen und Institutionen möglich. Die Stiftung dankt für diese Unterstützung, insbesondere für die Beiträge von Migros, Google, Zürcher Presseverein und Presse- und Medienball.    
 
Downloads: Diese Medienmitteilung als PDF, die ausgezeichneten Texte und Laudationes in der Broschüre zum Zürcher Journalistenpreis 2015

Preisträger 2015


Arnold Hottinger
 (Gesamtwerk)


Christian Brönnimann (Tages-Anzeiger)

Andrea Jeska
Andrea Jeska (NZZ am Sonntag)

Manuel Bühlmann
Manuel Bühlmann (watson.ch)

Oliver Wietlisbach
Oliver Wietlisbach (watson.ch)

Dank den Spendern

Stiftung und Jury bedanken sich bei allen Institutionen und Unternehmen, welche den Zürcher Journalistenpreis unterstützen. Goldsponsor ist die Migros, Silbersponsor Google. 

Die Spender des Jahres 2015...

Geschäftsstelle

Stiftung Zürcher Journalistenpreis
Brigitte Becker
Rainstrasse 24
8104 Weiningen

Tel. 044 750 29 68
Email info@zh-journalistenpreis.ch

Twitter: @ZJPreis